Montag, 13. Juni 2011

"Lieseln....?

Das musste ich einfach ausprobieren, die Sue Daley Methode. Sie klebt den Stoff einfach an den Schablonen fest. Nun möchte ich Euch die Vor- und Nachteile (wie ich finde) mitteilen.
Vorteil der Acrylschablone, ganz klar ein lästiges Aufzeichnen, Frau kann sofort mit dem Rollschneider zuschneiden.
Auch ist das zusammen nähen mit der Nähmaschine möglich, da genaue Nahtzugaben. 
Nachteil etwas höherer Stoffbedarf.



Das Kleben mit dem Sewline Glue Pen 
Der Vorteile ist ganz klar, es geht extrem schnell die Schablonen zu beziehen.
Vor allem aber lassen sich auch größere Schablonen gut verarbeiten, das ist bei mir immer ein Problem da der Stoff immer zu locker ist....
Nachteil die Schablonen sollten exakt geschnitten sein, da der Stoff nicht nachgibt beim zusammennähen. Auch sollte man warten bis der Kleber getrocknet ist, sonst verklebt die Nadel.



Noch ein Vorteil ist, das sich die Schablonen ohne Probleme wieder lösen lassen und wieder verwendbar sind. 


Hier die Schablone nach dem herausnehmen.


Noch ein kleiner Tipp, der Kleber sollte nicht zu nah am Rand sein, da das das Nähen etwas erschwert.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen bebilderte Anleitung, das ist was für mich, schnell und effektiv.
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  2. ui, die Methode kannte ich noch gar nicht, aber ich glaube ich werde doch bei der "Garn-Fixiermethode " bleiben, die kann ich nämlich auch als Beifahrer ausführen, mit dem Kleber wäre das schwieriger *lol* wünsche dir noch einen schönen Pfingsmontag ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde auch bei der GARN-FIXIERMETHODE bleiben .....denn da kann man die Schablone auch problemlos lösen und sie bleibt auch ganz !!!!!
    Trotzdem dir weiterhin viel Erfolg ...

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die Mrthode kenne ich echt noch nicht.
    Ich bin gerade wieder beim lieseln mit den Klämmerchen. Ich finde , man kann echt schnell die Schablonen mit dem Finger herauslösen und wieder neu verwenden.Die neue Idee mit dem kleben werde ich mir aber mal genauer unter die Kupe nehmen. Danke für den Tipp.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für das Vorstellen der schnellen Methode. Mir erscheint eine Kombination zwischen beiden Methoden, je nachdem, wo man sich befindet, recht gut.
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  6. Thanks for the tutorial! I am looking forward to seeing the finished project :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar :)